DRUCKEN

Ausbildung zum Management von BGF-Projekten

(ehem. Ausbildung zur/zum Betrieblichen GesundheitsmanagerIn)


Die Arbeitswelt ist in ständigem Wandel begriffen. Diese vielfältigen Veränderungen sowohl auf struktureller, technologischer als auch auf soziodemografischer Ebene führen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht selten zu verschärften Wettbewerbsbedingungen sowie zu steigendem Innovations- und Wettbewerbsdruck.  

Gesundheit und die nachhaltige Förderung der Arbeitsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen deshalb für immer mehr Unternehmen zentrale Erfolgsfaktoren zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit dar. Dies führte in den letzten Jahren zu einer kontinuierlich wachsenden Umsetzung von mitarbeiterInnenorientierten Ansätzen wie etwa der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Bis Jänner 2017 sind bereits insgesamt 884 Betriebe in Österreich mit mehr als 420.000 Beschäftigten vom Netzwerk BGF mit dem sogenannten BGF-Gütesiegel ausgezeichnet worden. 

Doch wie setzt man ein BGF-Projekt in der Praxis um? Wie kann beispielhaft die gesundheitliche Ausgangslage im Betrieb erhoben, messbare Ziele formuliert, verhaltens- und verhältnisorientierte Maßnahmen geplant, projektplangeleitet umgesetzt, der Erfolg eines BGF-Projekts erhoben sowie die nachhaltige Fortführung des Projekts als BGM geplant werden? Welche Instrumente können dabei eingesetzt werden und welche besondere Rolle spielen dabei solche Themen wie ein gesundheitsförderlicher Führungsstil und alternsgerechtes Arbeiten?  

Antworten darauf gibt die 4-tägige Ausbildung zum Management von BGF-Projekten, die eng mit den Inhalten der aktuellen 6. Neuauflage des BGF-Handbuchs abgestimmt ist.

Termine 2020:

14.-17.09.2020, IfGP GmbH, Linz

ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmerzahl!

Statements von SeminarteilnehmerInnen:

Ing. Bernhard Hochreiter (Innsbrucker Verkehrsbetriebe GmbH, Sicherheitstechnische Dienste):

"Ein BGM in einem Unternehmen neu zu erstellen – auch wenn diverse wertvolle Ansätze bereits vorhanden sind – ist ohne eine Basis von grundlegenden Informationen ein sehr schwieriges Unterfangen. Das notwendige Werkzeug zu erlangen, den korrekten und aus langjähriger erfolgreicher Praxis entwickelten Projektablauf vermittelt zu bekommen – war unsere Zielvorstellung vor der Ausbildungswoche. Und genau dieses wurde in dieser Woche von Seiten des IfGP optimal umgesetzt.

Auf das Wesentliche mit den jeweiligen Fachreferenten fokussiert - Interessantes aus Theorie und vor allem Praxis – kurzweiliger konnte der Wochenplan nicht gestaltet werden!“

Melanie Fischer (ÖBB Holding AG, Strategisches Konzernpersonalmanagement):

"Die  BGM-Ausbildung hat meine Erwartungen übertroffen. Ich kann von  kompakter, kompetenter Wissensvermittlung mit klar strukturierten Unterlagen,   von professionellen Vortragenden mit fundiertem theoretischen, aber auch hohem Praxiswissen sowie von  gut aufeinander abgestimmte Vortragseinheiten berichten. Ohne Probleme ist es mir gelungen das Erlernte im Beruf anzuwenden."

DI Hubert Eder (Lafarge Zementwerke GmbH, Werk Retznei, SGU Manager, Sicherheitsfachkraft):

"Vom BGM Seminar habe ich einen sehr positiven Gesamteindruck mitgenommen. Sowohl vom Seminarinhalt, den Vortragenden und der Organisation als auch von den Teilnehmern."  

Dr.med. Renate Kuhn (Luxemburger Eisenbahngesellschaft CFL, Betriebsärztin): 

"Das Seminar hat mir neue Möglichkeiten hinsichtlich betrieblicher Gesundheitskonzepte aufgezeigt. Durch die fachliche Kompetenz der Vortragenden wurde unsere Teilnehmergruppe zu aktiver Mitarbeit auf hohem Niveau motiviert. Das so erhaltene Wissen hat meine Erwartungen weit übertroffen und kann zukünftig im Rahmen meiner beruflichen Aktivitäten sinnvoll eingesetzt werden. Auch die Rahmenbedingungen, wie moderne Räumlichkeiten und gute Verpflegung, haben zur Zufriedenheit beigetragen. Diese Ausbildung ist unbedingt weiterzuempfehlen."


Zuletzt aktualisiert am 26. November 2019