DRUCKEN

Kommunikationstrainings für Gesundheitsberufe

Verständigungsprobleme, Umgang mit starken Emotionen von Patientinnen und Patienten, Konflikte, Motivieren zu Lebensstiländerungen, Überbringen schlechter Nachrichten, Gespräche unter Zeitdruck – im beruflichen Alltag sind Gesundheitsberufe mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert.


Gute kommunikative Fertigkeiten helfen, solche herausfordernden Situationen besser zu bewältigen. Patientenzentrierte Gesprächsführung ist daher entscheidend für eine effektive und sichere Krankenversorgung, Gesundheitsförderung und Prävention.

Kommunikationstrainings werden derzeit für das Setting

·      Krankenhaus

·      für die Onkologie

·      und für die stationäre Rehabilitation angeboten.

Die Umsetzung der Trainingspakete erfolgt zu 12, 16 oder 20 Stunden.


Außerdem besteht für Einrichtungen die Möglichkeit, einen vierstündigen Impuls-Workshop zum Kennenlernen der Methoden mit Trainer*in und Schauspielpatient*in in Anspruch zu nehmen. 


Die Evaluation der durchgeführten Kommunikationstrainings im Jahr 2022 ergab eine sehr hohe Zufriedenheit der Teilnehmenden mit den Trainings sowie eine signifikante Erhöhung der selbsteingeschätzten Kompetenzen nach den Trainings. 


Die Gesundheit Österreich GmbH übernimmt die fachliche Leitung, das IfGP die Projektumsetzung.

Zuletzt aktualisiert am 01. März 2024